Fragen zur Tour

Wer kann mitradeln?

Eigentlich alle, die gern radfahren! Du brauchst nur eine gewisse Alltagsfitness. Selbst Familien mit Kindern sollten keine Probleme haben. Das heißt mäßiges Tempo, Pausen und Etappenlängen von 35 bis 60km.

Was muss ich mitnehmen?

Ein funktionstüchtiges (!) Rad und alles, was du persönlich für die Zeit benötigst. Für die Übernachtung benötigst du Schlafsack und Isomatte – und dein eigenes Zelt, wenn du zelten möchtest. Für unterwegs hab eine große Wasserflasche (oder zwei oder drei) dabei.

Wie kann ich mich anmelden?

Ab ungefähr Mitte-Ende Mai startet die Anmeldung. Dann kannst du dich hier anmelden.

Wie steht es mit der Verpflegung?

Auf der Tour gibt es Vollverpflegung – diese ist in jedem Fall vegan, fast immer Bio und nach Möglichkeit auch regional und saisonal. Sprich äußerst klimafreundlich? Der Aktionskoch Wam Kat und seine Fläming Kitchen kochen möglichst vielfältig und lecker. Allergien und Unverträglickeiten gib bitte schon bei deiner Anmeldung an.

Es gibt Frühstück, mittags eine meist warme Stärkung oder ein Lunchpaket und abends frisch gekocht ein „richtiges“ Abendessen.

Wo wird übernachtet?

Die Tour übernachtet in Schulturnhallen oder ähnlichem. Familien mit Kindern bekommen – wenn möglich! – kleinere Nebenräume. Wenn du also mehr Privatsphäre brauchst, ist Zelten eine gute Option. Hab also für die Übernachtung Schlafsack und Isomatte (und dein eigenes Zelt) dabei.

Wie lang sind die Etappen?

Zwischen 35 und 60 km pro Tag. Wir kombinieren Radfahren mit Kundgebungen oder Infostopps, es gibt natürlich auch Badepausen und Entspannung. Um während des Radelns auf unsere Anliegen zu demonstrieren, geht es eher über Land- und Bundesstraßen und durch die Orte. Daneben gibt es auch schöne ruhige Abschnitte und Zeit für Austausch. Bei langen Etappen schauen wir, wie schwächere Teilnehmende mit der Bahn „abkürzen“ können. Kurze Etappen geben uns Zeit für Aktionen, Workshops und z.B. für die Entwicklung von Straßentheater.

Fragen zur Anmeldung

Wie kann ich mich anmelden?

Ab ungefähr Mitte-Ende Mai startet die Anmeldung. Dann kannst du dich über unser Formular hier anmelden.

Kann ich auch ohne Anmeldung mitfahren?

Ja, auch ohne vorherige Anmeldung kannst du zur Tour dazustoßen. Melde dich dann einfach vor Ort!
Für unsere Planung ist es jedoch einfacher, wenn wir vorher wissen, wie viele Menschen ungefähr kommen.

Was kostet die Teilnahme?

Teilnahmebetrag für Übernachtung und Organisation:
1 – 10€ pro Person und Tag nach Selbsteinschätzung
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei

Beitrag für die Vollverpflegung (vegan und möglichst regional/bio)
10 – 20€ pro Person und Tag nach Selbsteinschätzung
5€ Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre
Kinder bis 11 Jahre frei

Was, wenn ich mir auch den reduzierten Beitrag nicht leisten kann?

Wir möchten jedem Menschen die Teilnahme ermöglichen, unabhängig von der finanziellen Situation. Melde dich am Besten vor der Tour bei uns per Kontaktformular.

Mitorganisieren

Wer organisiert die Tour?

Die Tour de Natur wird zu 100% ehrenamtlich organisiert. Jedes Jahr findet sich eine Gruppe von 15 -20 Menschen, die die Tour vorbereiten.

Die Streckengruppe sucht Quartiere, findet spannende Umwelt-Themen und bindet vor Ort aktive Menschen und Expert:innen ein.

Die Kulturgruppe überlegt, wie wir die Menschen auf der Straße für unsere Ansichten und Forderungen interessieren und möglichst auch begeistern können, mit Sketchen, Straßentheater, Musik.

Die Pressegruppe kümmert sich um „Werbung“ im Vorfeld, damit viele von der Tour erfahren und mitradeln. Direkt vor und während der Tour knüpft sie Kontakt zu Medien, um unsere Forderungen bestmöglich zu verbreiten.

Die Lastenradlogistik organisiert die Lastenräder, in denen wir von Theaterrequisiten bis Verbandskasten alles wichtige für die Tour transportieren möchten. Das ist nur eine Seite, denn auch die Fahrer:innen müssen organisiert werden, die An- und Abreise und alles muss passen! Doch so können wir das Begleitauto einsparen und zeigen, was Fahrradmobilität möglich macht!

Es gibt noch mehr und überall ist Mitmachen unbedingt erlaubt? Schau hier.

Was heißt Mitmachtour?

Das heißt, nur gemeinsam funktioniert die Tour de Natur! Anpacken und eine Aufgabe übernehmen ist also absolut erwünscht. Die Tour lebt von der gegenseitigen Unterstützung und Achtsamkeit aller.

Wie kann ich mich einbringen?

Vor der Tour gibt es viele Aufgaben, es müssen Kontakte geknüpft und Themen recherchiert werden. Wir möchten die Tour bekannt machen und tolle Kundgebungen und Abendveranstaltungen auf die Beine stellen und last but not least Lastenräder und -fahrer:innen organisieren.

Du kannst über deine Kanäle im Vorfeld die Tour bekannter machen und während der Tour über die aktuelle Aktionen und Themen berichten.

Während der Tour gibt es zahlreiche Aufgaben, bei denen du direkt anpacken kannst. Du kannst z.B. auch beim Straßentheater und Musik mitmachen.

Sprich uns an, worauf du Lust hast!

Allgemeine Fragen

Wann startet die nächste Tour de Natur?

2024 starten wir am 20. Juli in Magdeburg und radeln bis zum 4. August nach Kassel. Alle Tourdaten findest du hier.

Melde dich für den Newsletter an, dann halten wir dich alle 1-2 Monate auf dem Laufenden!

Wie lange gibt es die Radtour schon und wie ist sie entstanden?

Die Tour de Natur ist 1991 aus dem Widerstand gegen die „Thüringer-Wald-Autobahn“ entstanden. Kreativ und konstruktiv stellt sie sich seitdem Jahr für Jahr an die Seite von Umweltaktivist:innen und nimmt Themen aus der Verkehrs-, Energie- und Friedenspolitik auf.

Stelle uns eine Frage: