6. Tag - Erlebnisse einer Neuen

auf dem CampNun weiß ich auch, wie es ist, wenn es kalt ist - zu kalt für den Sommer. Selbst die Menschen, die mir bislang kälteresistent erschienen, laufen mit hochgezogenen Schultern herum und haben alle Sachen angezogen, die sie dabei haben. Aber das ist wohl ein Ausnahmewetter, aber wir sind ja auch eine Ausnahme für die Menschen, die heute Morgen in Gardelegen auf dem Marktplatz waren. So erschienen mir die Reaktionen der Bewohner.

Ich traue mich nicht, von der letzten Nacht zu berichten, um niemanden abzuschrecken. Wir haben alle in einem Camp geschlafen. Das soll heißen alle im privaten Zelt oder in einem großen Zelt. Es gab 2 Kompostklos, aber auch Dixies. 3 Kaltwasserduschen und einen Waschplatz draußen. Ich habe heute morgen tatsächlich Leute duschen sehen... Gewärmt wurden wir gestern durch Feuertonnen, Lachen und Scherzen, Lieder singen und warmes Essen, heißem Tee. Ja, so kann es auch sein. Mir ist es in meinem Zelt übrigens ganz gut ergangen und morgen soll es ja auch Sommer werden und heute probt die Sonne zwischendurch.