ehr's blog

Nachtour im Ecotopia-Camp angekommen

Ein paar von uns hatten sich aufgemacht um mal zu sehen, wie sichs in Ecotopia leben lässt. Nun sind wir gut angekommen und leben uns hier gerade ein. Ein vielfältiges Angebot an Workshops lässt keine Langeweile aufkommen: Lehmofen bauen, Trommeln, Filmvorführungen usw. Wir sind ganz erwartungsfroh, hier noch eine ganz interessante Woche erleben zu dürfen und bereuen es nicht, uns auf den Weg gemacht zu haben.

Tour wohlbehalten in Lichtenfels angekommen

Wenn auch das Wetter heute den ganzen Tag lang nicht zu regnen aufhören wollte, haben wir doch eindrucksvolle Aktionen erlebt. So in Bamberg mit einer stimmungsvollen Marktplatzaktion, nicht nur mit Begrüßung durch einen Vertreter der Stadt, politischen Reden vom VCD, sondern sehr gelungen auch mit Musik, Tanz und Theater.
Mittags konnten wir vor dem Regen Unterschlupf suchen im Pfarrhaus in Rattelsdorf.
Wir besichtigten zusammen mit Toni Reinhard vom Bund Naturschutz nachmittags den durch die Autobahn nun leider zerschnittenen Gottesgarten zwischen Kloster Banz und Wallfahrtsort Vierzehnheiligen. Was Politiker damals versprachen, um den Bau der Autobahn zu fordern, nämlich Wirtschaftsaufschwung etc. hat sich nun als vollkommen falsch erwiesen. Keine nennenswerten Gerwerbeansiedlungen und drastischer Bevölkerungsrückgang in der Region.

Freundlicher Empfang durch die Bürgermeisterin von Lichtenfels.

Unter Anleitung von unserem Kochkünstler Alexander unübertreffbar leckeres veganes Abschlussessen.

erste Etappe geschafft

Heute gings nun auf ... von Bürstadt vorbei an Biblis bis nach Darmstadt.
90 RadlerInnen sind am Start.
Es herrscht gute Stimmung, die wir uns auch von dem Wolkenbruch in Darmstadt nicht vermiesen lassen.
Herzlicher Empfang im Quartier, zur Abwechslung mal keine Turnhalle sondern ein total interessantes Demeter-Hofgut.

Noch 4 Tage...

schön langsam werden wir kribbelig ;-)

Noch 5 Tage! :-))

Noch 5 Tage und wir sehen uns alle hoffentlich gesund und munter zur 20. Tour.

Wünsche allen eine gute Anreise, vergesst gute Laune nicht und natürlich, so vorhanden, auch nicht Euer Musikinstrument mitzubringen!

Inhalt abgleichen